Are you looking for a parking space for the night?

With Wobina, landlords offer a parking space for one or more next.

















Fahrradregeln in Deutschland VS Italien

Früher stieg man auf ein Fahrrad und fuhr los. Wenig Gedanken machte man sich über einen Helm. Licht war mit einen Dynamo betrieben und stets in Ordnung, denn so ein Fahrrad war ein Statussymbol in der Jugend.

Heute hat jeder ein Sportgeräte Fahrrad, an dem ist nichts mehr dran. Kein Schutzlech, kein Ständer, kein Gepäckträger und kein Licht. Aber eine Smartphone Halterung.




In Deutschland ist aber viel mehr vorgeschrieben als man denkt


 


Für Fahrräder ohne Motor, sowie auf Pedelecs besteht keine Helmpflicht. Die schnellen S-Pedelec und E-Bike müssen wie beim Mofa Motorradhelme tragen Es sind auch batteriebetriebene Scheinwerfer und Rücklichter zugelassen. Tagsüber müssen sie nicht mitgeführt werden.

Zusätzlich sind einige Reflektoren vorgeschrieben. Ein großer weißer Frontreflektor sowie ein großer roter Reflektor hinten.


 


Italien:


 


In Italien gibt es keine Fahrradhelm-Pflicht. Laut Art. 171 des „Codice della Strada“ besteht Helmpflicht in Italien nur für Fahrer und Beifahrer auf Kleinkrafträdern und Krafträdern. Bei Dunkelheit und Nebel ist in Italien das Tragen reflektierender Bekleidung oder einer reflektierenden Warnweste vorgeschrieben.


Ein Handy mit Kopfhörer zu nutzen wird zwar meist toleriert, ist aber im Interesse der eigenen Sicherheit zu lassen, weil es gefährlich ablenkt. Kinder von 4-7 dürfen so bei ihren Eltern mitfahren. Fahrradanhänger können nur mitgeführt werden, wenn Fahrrad und Hänger zusammen nicht länger als drei Meter sind (Gewicht max. 50 kg, max. Breite 75 cm, max. Höhe mit Beladung 1 m). Das passt bei den meisten Anhängern, notfalls das Ausflugsgut auf dem Rad befördern. Eine Kiste Bier wiegt voll fast 20kg.


 


Der Norden Italiens ist stark zersiedelt daher pendeln viele Menschen mit dem Auto zur Arbeit. Staus kommen häufig vor. Deswegen wird das Fahrrad häufig als Verkehrsmittel genutzt.




Die Radwanderroute Ciclopista del Sole die vom Brenner bis weit nach Sizilien 3.000 km recht ist eine gut ausgebaute Strecke. Sie ist die erste von 14 Routen des geplanten nationalen Radwandernetzes Italiens das irgendwann einmal fertig wird. Die Ciclopista del Sole reicht derzeit nur bis nach Verona. Südlich davon existiert nur eine stückweite Ausschilderung der Route. Eine gute Übersicht über die bestehenden Radwanderwege Italiens gibt piste-ciclabili.






Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /var/customers/webs/impressum/wort.php on line 58 Notice: Use of undefined constant counter - assumed 'counter' in /var/customers/webs/impressum/wort.php on line 69 Notice: Undefined variable: zufallanzeiger in /var/customers/webs/impressum/wort.php on line 128 -->