Are you looking for a parking space for the night?

With Wobina, landlords offer a parking space for one or more next.

















Albanien

Obwohl Albanien eine lange schöne Küste hat ist es nicht gelungen Touristen anzulocken wie Kroatien oder Serbien. Auch das Landesinnere ist schön. Leider fehlt es an Infrastruktur. Das wird sich sicher irgendwann ändern. Bislang bleibt es ein Geheimtip für Camper. #

Land, Regierung, Währung und Informationen zum Leben

Jedes Land hat ein eigenes System erfunden und sich damit eingerichtet. Auch innerhalb der Europäischen Union gibt es grundsätzliche Unterschiede. Als Gast sollte man sich ein bischen informieren bevor man es bereisen kann. Republik Albanien ist ein Staat in Südosteuropa auf der Balkanhalbinsel. Das Staatsgebiet grenzt im Norden an Montenegro und den Kosovo, im Osten an Nordmazedonien und im Süden an Griechenland. Seit 24. Juni 2014 ist Albanien zudem Beitrittskandidat der Europäischen Union, es wird aber wohl noch etwas dauern bis mehr draus wird.



Länder, Regionen und Gebiete

Es gibt meist einige Bundesländer, oder Regionen und auch viele herausragende Gebiete die zusammen das Land regieren. Dazu kommen meist noch ganz spezielle Gebiete. Etwa die Hälfte des albanischen Staatsgebiets wird von Bergland über 600 m eingenommen. Vom Skutarisee im Norden bis nach Vlora im Süden erstrecken sich zum Teil nur wenige Kilometer breite Alluvialböden entlang der Küste, die sich in Mittelalbanien zur großen Myzeqe-Ebene ausdehnen. An der Küste befinden sich zahlreiche Lagunen und Feuchtgebiete. Nur in den Täler, im Hügelland, in Teilen der Küstenebene und einige Hochebenen gibt es dichte menschliche Besiedlung. Dort ist die Bevölkerungsdichte relativ hoch, während andere Teile des Landes spärlich bewohnt sind.



Berge, Seen Flüsse und Gebiete

Berühmte Regionen finden sich in jedem Land. Sei es ein Berg, ein See, ein Fluß oder eine erfundene Region. Alle großen Flüsse Albaniens münden in die Adria. Mit 282 Kilometern Länge ist der Drin der längste Fluss des Landes. Besonder eindrucksvoll ist der Koman-Stausee in Nordalbanien.



Kriminalität, Gefahren und Böses

Was darf man in nicht uns was sollte man tun wenn es gefährlich wird. In den meisten Ländern leben erliche und freundliche Menschen. Aber auch leider ein paar andere. Leider kann man sie nicht erkennen. Der Kampf des albanischen Staates gegen die Kriminalität im Land ist von Regierungsperiode zu Regierungsperiode unterschiedlich ausgeprägt. Seit das Land jedoch offizieller Beitrittskandidat der Europäischen Union ist, werden von der internationalen Gemeinschaft größere Anstrengungen erwartet. In vielen Regionen scheint es aber nützlich zu sein die richtigen Leute zu kennen oder zu bezahlen.



Seltsames

Alles was es anderswo nicht gibt und verwunderlich ist. Der US-amerikanische Botschafter in Albanien, Donald Lu, am 2. Oktober 2017 von vier größeren Clans im Land, welche 20 Familien in einem weiten Spektrum von kriminellen Aktivitäten kontrollieren.



EC-Karte, Kreditkarte:

Nehmen Sie neben Bargeld auch elektronische Zahlungsmittel mit. Hinterlegen sie bei telefonisch erreichbaren Freunden ihre PIN. Denn vergessen Sie diese im Urlaub stehen Sie ohne Geld da.



Grüne Versicherungskarte:

Bei Reisen in Länder außerhalb der EU ist die Grüne Versicherungskarte Pflicht (Achtung: auch Schweiz), vereinfacht aber auch innerhalb der EU die Schadensabwicklung unbedingt. Für eine Reise nach Italien wird die Mitnahme der Karte vom Adac sogar empfohlen. Man sollte auch die Kontaktdaten der Schutzbriefe mitnehmen.



Europäischer Unfallbericht:

Führen Sie einen mehrsprachigen Unfallbericht für den Ernstfall im Auto mit – es erleichtert die spätere Schadensregulierung und die Kommunikation mit der Versicherung. Der kostenlose Blanko-Unfallbericht kann auf vielen Websiten heruntergeladen werden. https://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/Europaeischer_Unfallbericht.aspx Ansonst muss man sich mit dem Google Übersetzer herumschlagen.






Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz